Ist Holzspielzeug besser für Kinder als Spielzeug aus Plastik?


Liebe LeserInnen,

wenn man einen nachhaltigen Lebensstil anstrebt, ist die Verwendung von Plastik natürlich ein No- Go. Aus diesem Grund habe ich mich mal etwas genauer mit den Vorteilen von Holzspielzeug auseinandergesetzt. 

Da Holz im Gegensatz zu Plastik, ein Naturmaterial ist, gibt es allein dafür schon mal einen großen Pluspunkt. Wir alle wissen, dass die Verwertung von Plastikmüll in unserer Umwelt eine große Rolle spielt, da der synthetische Stoff nicht biologisch abbaubar ist. Weggeworfener Plastikmüll findet leider seinen Weg in die Meere und Ozeane und zerfällt dort. Die Reste fressen Meerestiere und -vögel und tragen großen Schaden davon.

Plastik wird synthetisch hergestellt und u.a. aus Erdöl gewonnen. Der günstigste Weg den Plastikmüll zu entsorgen ist die Verbrennung, dabei werden allerdings giftige Schadstoffe ausgestoßen, die sehr schädlich für unsere Umwelt sind. Da Plastikspielzeug zumeist funktional und optisch stark vorgeformt ist und nur eine bestimmte Spielidee hat, kommt es schnell aus der Mode und wird noch dazu häufiger weggeworfen.

Wie ist es mit Holz?

Holz ist da natürlich viel umweltfreundlicher, da es verrotten und natürlich zersetzt werden kann. Auch bei der Herstellung von Holzspielzeug entstehen keine umweltbelastenden Emissionen oder Nebenprodukte.

Man sollte bei dem Kauf jedoch darauf achten, dass das Holz aus heimischen Wäldern stammt oder aus nachhaltigem Anbau mit ausschließlich zertifizierter Herkunft. (FSC® und PEFC™ zertifiziert), da man sonst die illegale Abholzung unterstützen könnte. 

Baby Pullover Bio Fairtrade

(Foto: PureKidz- Bio Baby Partnerpullover Kleine Dinge Fairtrade)

 

Eine unglaubliche tolle Eigenschaft von Holz ist, dass es auf natürlich Weise antibakteriell ist. Schon nach wenigen Stunden sterben 99,9% der Bakterien auf Holz ab. Plastik ist da leider anders- Bakterien lassen sich noch nach vielen Stunden darauf nachweisen. Das heißt, liebe Eltern, putzen, putzen, putzen.....obwohl wir eh schon so viel zu tun haben! Ist es da nicht wundervoll, dass das liebe Holz das für uns übernimmt?

Aber wie sieht es mit buntem Holzspielzeug aus?

Achtet bitte darauf, dass die verwendet Farben und Lacke unbedingt ungiftig und für Kinder und Babys geeignet sind! Am besten ist unbehandeltes Spielzeug oder gewachstes/geöltes Holz. Auch Spielzeug aus Sperrholz und verklebtes Holzspielzeug ist nicht die beste Wahl. 

In Plastikspielzeug verstecken sich viele Schadstoffe, die gefährlich für deinen keinen Schatz werden können: Weichmacher, Hartmacher (Bisphenol A), polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs) und Lösemittel sind nur einige davon. Diese Stoffe sind krebserregend und können u.a. zur Schädigung des Hormonsystems und der Nerven führen.

Gerade kleine Kinder nehmen Spielzeug gern in den Mund oder lutschen beim oder nach dem Spielen an den Fingern, und kommen dadurch in direkten Kontakt mit den schädlichen Stoffen. Auch dadurch, dass Kinder ein erhöhtes Atemvolumen, eine größere Hautoberfläche im Verhältnis zum Gewicht und eine erhöhte Stoffwechselrate im Vergleich zu Erwachsenen haben, gelangen mehr Schadstoffe in die kleinen Körper.

Mein ältestes Holzspielzeug ist fast 40 Jahre alt!

Habt ihr eigentlich noch ein Holzspielzeug, dass ihr in eurer Kindheit selbst benutzt habt? Meine Kinder spielen teilweise noch mit den Holzspielsachen, die für meine älteren Geschwister vor 39 Jahren gekauft wurden. Erstaunlich, wie langlebig Holz ist, oder?  

Wenn ich mich daran erinnere, wie oft uns schon ein Plastikspielzeug an einer nicht zu reparierenden Stelle zerbrochen ist und für Tränchen gesorgt hat...und die entstandenen scharfen Kanten, an denen sich die Mäuse verletzen können, sollte man auch nicht vergessen. Oder abgebrochene Kleinteile, die mal eben verschluckt werden könnten - da wird einem ja ganz übel bei der Vorstellung...

Auch ist Plastik sehr leicht brennbar und könnte eine große Gefahr für unseren Schatz werden. Nur im Freien punktet das Plastikspielzeug durch seine Witterungsbeständigkeit. Holz fault draußen nach einiger Zeit oder leidet dann unter einem Pilzbefall.

Holzspielzeug fördert die Phantasie und die Kreativität der Kinder

Jetzt wollen wir noch zum Spielerlebnis selbst kommen, denn bei all den Vor- und Nachteilen ist es natürlich super wichtig, dass unsere Kleinen Spaß und Freude mit dem Spielzeug haben!

Generell gilt: Je natürlicher und schlichter die Materialien, Funktionen und Formen, desto freier und kreativer können die Spielzeuge vom Kind benutzt werden. Spielzeug aus Holz kann demnach pädagogisch sehr wertvoll für unsere Liebsten sein. Spiele und Spielzeuge, die nicht nur auf nur eine Funktion festgelegt sind, regen die Phantasie des Kindes an und fördern Selbstständigkeit und Kreativität. Gleichzeitig überfordert schlichtes Holzspielzeug die Kleinen nicht. 

Plastikspielzeug hingegen überreizt und verunsichert schnell die feinen Sinne der Babys und Kinder durch unnatürliche Haptik, Optik, Geschmack und Geruch. Dies wird noch durch zu knallige Farben und laute Geräusche und Töne verstärkt. Die Sinne unserer Mäuse werden wenig gefordert, da sich alle Oberflächen gleich, glatt und künstlich anfühlen. Im Gegensatz zu Holzspielzeug, wird beim Spielzeug aus Plastik die Spielfunktion klar vorgegeben und lässt somit keinen Platz für Kreativität und Phantasie.

Viele gute Gründe, sich für natürliches Spielzeug aus zertifiziertem oder regionalem Holz zu entscheiden, oder? Ich finde schon!

In meinem Shop findet ihr demnächst auch schöne Spielsachen aus nachhaltiger Fertigung. 

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig über die Vorzüge von Holzspielzeug aufklären und würde mich freuen, wenn auch ihr mitmacht und euren Schätzen weniger Plastik in die kleinen Händchen gebt <3

Bis zum nächsten Mal!

Eure Marlen

.


Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen